Stirnradgetriebe für Linearantriebe

Beschreibung

Steigende Anforderungen an den Umweltschutz verbieten immer öfter den Einsatz von Hydraulik. Selbst geringste Leckagen werden bei bestimmten Anwendungen nicht toleriert. Eine interessante Alternative stellt der Einsatz von Elektrohubzylindern dar. Neben der Ölfreiheit ergeben sich weitere Vorteile einer rein elektrischen Lösung wie zum Beispiel ein besserer Wirkungsgrad und eine einfachere Ansteuerung der Hubeinheiten. Damit das Systems nicht zu lang wird, bietet sich die Verwendung eines Stirnradgetriebes an. Dabei kann der Motor achsparallel zur Hubspindel angeordnet werden und das Getriebe mit den alternativen Übersetzungen von i=4 / i=10 und i=25 ermöglicht den Einsatz von kleineren Motoren.

Medien

VIDEO

Scroll to Top