Verstärkung für Ihr Produktionsteam: Cobot Sawyer

Beschreibung

„Ich habe nur 20 Mitarbeiter in meinem Betrieb. Robotereinsatz? Das ist nur etwas für die großen Fabriken“. Klingt vertraut? Ist aber ein Irrglaube. Die Pandemie und der Arbeitskräftemangel stellen viele Betriebe vor große Herausforderungen. Vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen und Handwerksbetrieben jedoch können die kollaborativen Roboter, die sogenannten Cobots, den Wertschöpfungsprozess unterstützen und nach vorne bringen. Sie zeichnen sich durch geringere Installations- und Anschaffungskosten, einfache Programmierung und sehr hohe Flexibilität im Einsatz aus.
Mit Sawyer hat Rethink einen Cobot geschaffen, der besonders benutzerfreundlich ist. Die intern entwickelte Softwareplattform Intera ist eins der innovativsten Betriebssysteme in der kollaborativen Robotik. Sie ermöglicht die Programmierung und Steuerung von Sawyer ohne Vorkenntnisse. Intera funktioniert nach einem Bausteinprinzip. Somit findet die Programmierung durch ein grafisches Interface statt. Außerdem lernt Sawyer seine Arbeitsabläufe, indem sein Arm einfach in alle relevanten Positionen geführt wird. Dadurch ist eine Inbetriebnahme innerhalb von Minuten möglich.
Das Einspannen oder Stapeln von Teilen, Anbringen von Aufklebern samt visueller Qualitätskontrolle und viele weitere Applikationen kann Sawyer übernehmen. Überall im Unternehmen, wo monotone, repetitive und gefährliche Aufgaben anfallen, hilft Sawyer, die Mitarbeiter zu entlasten. Die intuitive Steuerung ermöglicht eine einfache Integration. Und durch das schnelle Umprogrammieren ist Sawyer flexibel einsetzbar. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen und Handwerksbetriebe mit häufig wechselnden Aufträgen und großer Produktvielfalt profitieren davon.

Nach der Übernahme der Vermögenswerte der Rethink Robotics Inc. (2008 in Boston gegründet) wurde sie im Jahr 2018 in die Rethink Robotics GmbH umgewandelt.
2020 eröffnete Rethink Robotics seinen Firmensitz und Produktionsstandort in Bochum unter der Leitung von Daniel Bunse.

Medien