Hochauflösendes Hand-Barcode-Lesegerät V410-H für industrielle DPM- und Life-Sciences-Anwendungen

Beschreibung

Die neue Produktfamilie tragbarer Barcode-Leser OMRON V410-H bietet eine leistungsstarke, kompakte und benutzerfreundliche Lösung für eine Vielzahl von Anwendungen. Mit Algorithmen, die problemlos anspruchsvolle Codes erfassen, einschließlich Direktmarkierungen (DPMs) und ultrakompakten Symbolen, bieten die drei Modelle der Familie – XD, SR und HC – eine Lösung für die Rückverfolgbarkeit in der gesamten industriellen Fertigung. Das SR-Modell verfügt über einen hervorragenden Lesebereich, während das HC für Biowissenschaften und Klinikumgebungen konzipiert ist.

Der V410-H wird über die beliebte WebLink-Plattform von OMRON betrieben. Alle drei Versionen bieten die intuitive WebLink-PC-Konfiguration sowie das Dienstprogramm zur Anzeige während der Laufzeit, das mit jedem Windows-fähigen Gerät kompatibel ist. WebLink ermöglicht den Export von Bildern an einen PC-Dateispeicherort, die Anpassung der Datenausgabe (Pre-amble, Post-amble) sowie das Speichern oder Wiederherstellen von Konfigurationsdateien für das Barcode-Lesegerät. Dies ermöglicht ein einfaches Klonen der Konfiguration des Lesegeräts über mehrere Barcode-Geräte hinweg.

Mit dem hochauflösenden Sensor, blitzschneller Dekodierung, Lesebereichen von bis zu 1,1 Metern und der Fähigkeit, die meisten 1D-, 2D- und DPM-Symbole zu dekodieren, unterstützt der V410-H den Anwender beim zügigen Arbeiten und vermeidet Lesefehler. Die Verwendung im freihändigen Präsentationsmodus kann dazu beitragen, die Anforderungen für eine berührungslose Bedienung zu erfüllen, während die chemische Beständigkeit gegen alkoholbasierte Reinigungsmittel sicherstellt, dass der Leser häufigen Reinigungsverfahren standhalten kann.

Für tragbare Barcode-Leseanwendungen, die IP65/67 oder eine drahtlose Anbindung erfordern, aktualisiert OMRON auch seinen beliebten Barcode-Leser HS-360x mit den neuesten X-Mode-Decodierungsalgorithmen und der aktualisierten WebLink-PC-Konfigurationssoftware unter neuem OMRON-Branding.

Scroll to Top