Zoller + Fröhlich GmbH

Der Anfang einer guten Verbindung – seit mehr als 55 Jahren

1963 begannen die Schulfreunde Hans Zoller und Hans Fröhlich in einem ehemaligen Kohlenkeller mit der Konzeption und der Herstellung individueller Steuerungssysteme. Das im gleichen Jahr gegründete Elektrotechnik-Unternehmen fördert seit den Anfängen Innovation, Neuentwicklung und kreative Lösungen. Aufbauend auf einer soliden Basis ist der Blick stets nach vorne gerichtet.

Der eigene Schaltschrankbau war die Basis für die Erfindung der Aderendhülse mit Kunststoffkragen im Jahre 1969. Diese werden zur Erstellung von lötfreien Verbindungen in der Kabelkonfektion eingesetzt und nach wie vor ausschließlich im Firmenstammsitz in Wangen im Allgäu gefertigt sowie stetig weiterentwickelt. 1983 begann bei Z+F die Ära der Verarbeitungsmaschinen zur Kabelkonfektion. Jahr für Jahr werden diese Geräte kontinuierlich weiter verbessert und sind in Fachkreisen für ihre Benutzerfreundlichkeit und hohe Qualität bekannt.

Dr.-Ing. Christoph Fröhlich trat Anfang der 1990er Jahre in das Unternehmen ein. Seine Doktorarbeit an der Technischen Universität München war die Grundlage für die Entwicklung eines ersten Lasersystems zur Bahn- und Tunnelvermessung bei Z+F. Heute zählt Zoller + Fröhlich zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich der berührungslosen Lasermesstechnik und verfügt aufgrund langjähriger Tätigkeit, sowie einer Vielzahl durchgeführter Projekte, über einen enormen Erfahrungsschatz.

Zoller + Fröhlich heute

Z+F ist zwischenzeitlich nicht nur ein Marktführer in den Bereichen Aderendhülsen, Kabelkonfektionstechnologie und der Lasermesstechnik, sowie ein weltweiter Ansprechpartner für innovative Lösungen im Schaltschrank- und Sondermaschinenbau. Seit mehr als 55 Jahren entwickelt und produziert Zoller + Fröhlich die Produkte exklusiv in Deutschland, in Wangen im Allgäu, und mehr als 250 Mitarbeiter sind weltweit für das Unternehmen beschäftigt.

Zoller + Fröhlich ist international tätig und kooperiert mit Händlern in mehr als 40 Ländern. Seit geraumer Zeit ist Z+F darüber hinaus mit jeweils einer Tochtergesellschaft in den USA und Großbritannien vertreten.

Neben dem unternehmerischen Erfolg steht seit der Firmengründung der Mensch im Mittelpunkt der Unternehmensphilosophie. Dieser Grundsatz spiegelt sich auch unter anderem im vielseitigen sozialen und kulturellen Engagement des Unternehmens wieder – und zwar stets mit dem Ziel der Regionalität und Standortstärkung.

Unser Highlight für die Messe

UNIC-GV

Die UNIC-GV, eine Innovation von Z+F im Bereich der Kabelverarbeitung, ist ein universell einsetzbarer, elektropneumatisch betriebener Stripper-Crimper als Tischgerät. Die Maschine erlaubt die Verarbeitung von bis zu fünf Rollen Aderendhülsen im Querschnittsbereich 0,5 - 2,5 mm² und einer Crimplänge von 8 oder 10 mm. Ein Werkzeugwechsel bei der Verarbeitung verschiedener Querschnitte ist nicht notwendig, was die Rüstzeiten auf ein absolutes Minimum reduziert.

Informationen zum Unternehmen

Produktbereiche:

Anschrift:

Zoller + Fröhlich GmbH
Simoniusstr. 22
88239 Wangen im Allgäu
Deutschland

Kontaktmöglichkeiten:

tel: +49 7522 9308 0
fax: +49 7522 9308 252
E-Mail schreiben

Website:

http://www.zofre.de